SV Horgen II - SV Irslingen II 3:4
 
Matthias Deutschle - Thilo Bihler, Titus Schneider, Fabian Benz - Jeremias Schneider, Marco Kleiner - Andreas Ettwein(Josef Ruml), Michael Ruml, Sebastian Hilbert - Martin Schneider, Markus Deutschle(Martin Ruml)
 
Tore: 1:0 Eigentor(6.), 1:1 und 2:4 Markus Deutschle(13. und 79.), 1:2 Martin Ruml, 1:3 Michael Ruml(70.), 2:3 Dominik Heller(71.), 2:4 Fabian Keller(83.)
 
Im letzten Spiel dieses Jahres konnte unsere Mannschaft nochmal eine gute Partie zeigen und gewann am Ende nicht unverdient mit 4:3.

SV Harthausen - SV Irslingen 1:3(1:2)
 
Johannes Digeser - Manuel Digeser, Raphael Seeburger(Patrick Wiedemann), Jonas Willi, David
Ettwein - Michael Merkt, Joachim Merkle-Stöhr - Jonas Weber, Jannik Digeser(Magnus Link), Philipp
Ettwein - Julian Link
 
Tore: 0:1 und 1:2 Julian Link(19. Und 24.), 1:1 Marius Elter(20.), 1:3 Jonas Weber(65.)
 
Nach dem Derbysieg gegen Epfendorf wollten wir gegen Harthausen nachlegen. Und es ging auch
gleich gut los. Schon nach 19 Minuten ging eine tolle Kombination über David und Philipp zu Julian
und dieser köpfte zur Irslinger Führung ein. Doch im Gegenzug konnte Elter schon wieder
ausgleichen. Wiederum fünf Minuten später versenkte Julian einen Freistoß platziert im Eck. Dies
sollte auch bis zur Pause so bleiben. Nach der Halbzeit erhöhte Jonas Weber auf 1:3. Danach waren
wir dem vierten Tor deutlich näher, dicke Chancen von Julian und Philipp, als Harthausen am
Anschlusstreffer. So war der Sieg sehr verdient.

SVI II – FC Göllsdorf 2:3 (1:2)

Samuel Ziefle – Thilo Bihler, Thorsten Willi, Fabian Benz – Jeremias Schneider, Marco Kleiner – Andreas Ettwein (Josef Ruml), Michael Ruml, Felix Schneider (Stefan Schneider) – Martin Schneider (Markus Deutschle), Martin Ruml

Tore: 0:1 Gelsomino de Gisi (23.), 1:1 Michael Ruml (40.), 1:2 Marcel Berger (43. FE), 2:2 Michael Ruml (56.), 2:3 Nicolas Merz (77.)

Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer musste Betreuer Markus Deutschle auf einige Spieler verzichten, dennoch war der heutige Auftritt trotz der unglücklichen Niederlage sehr positiv zu bewerten. Der Reihe nach: Die Göllsdorfer waren zu Beginn der Partie die bessere Mannschaft und gingen folgerichtig nach 23 Minuten in Führung. Nach knapp 40 Minuten gelang uns durch einen schönen Treffer von Michael Ruml der Ausgleich. Leider mussten wir noch vor der Pause das 1:2 schlucken, nachdem Thorsten Willi einen Foulelfmeter verursacht hatte und Marcel Berger eiskalt verwandelte. Hoch anzurechnen war unserem Team heute in jedem Fall auch, dass sie immer wieder zurück kam und nie aufsteckte. So auch geschehen in der 55. Minute, als uns Michael Ruml mit seinem zweiten Treffer am heutigen Nachmittag erneut ins Spiel zurückbrachte. Leider kassierten wir dann eine Viertelstunde vor Schluss mit einem abgefälschten Schuss den 2:3-Knockout, dennoch verbesserten wir uns in der Tabelle um einen Platz, da der SV Tuningen gleichzeitig mit 0:11 beim FC Epfendorf unter die Räder kam. Ein weiteres gutes Omen hatte diese Niederlage also doch auch noch.

SVI - FSV Zepfenhan 2:2(2:2) 4:3 n.E.
 
Johannes Digeser - Manuel Digeser, Raphael Seeburger, Jonas Willi, Magnus Link(Felix Schneider) - Michael Merkt, Joachim Merkle-Stöhr - Philipp Ettwein, Jannik Digeser, David Ettwein - Julian Link
 
Tore: 0:1 Andreas Keller(7.), 1:1 David Ettwein(26.), 2:1 Raphael Seeburger(32.), 2:2 Matthias Riedlinger(43.)

SV Irslingen - FC Epfendorf 5:2(2:2)
 
Johannes Digeser - Manuel Digeser, Raphael Seeburger, Jonas Willi, David Ettwein (Felix Schneider) - Michael Merkt, Joachim Merkle-Stöhr - Jonas Weber (Magnus Link), Jannik Digeser, Philipp Ettwein - Julian Link
 
Tore: 1:0, 3:2, 4:2 und 5:2 Julian Link (8. , 56. , 73. und 90.), 2:0 Jannik Digeser(14.), 2:1 und 2:2(FE) Dominik Friedrichs(20. und 32.)

Beim letzten Heimspiel war Derby angesagt. Der FC Epfendorf war zu Gast.

Der SV Irslingen kam gut in die Partie und hatte bereits in der 5.min eine dicke Chance durch Julian Link. Sein direkter Freistoss landete an der Latte. In der 8.min eroberte Jannik Digeser den Ball, Pass auf Philipp Ettwein, der quer auf Julian Link ablegte, der zum 1:0 traf. In der 14.min köpfte Jonas Weber an den Innenpfosten und Jannick Digeser staubte per Kopf zum 2:0 ab. Irslingen ließ sichtlich nach und gab den Gästen zu viel Räume. So gelang in der 20.min Epfendorf der Anschlusstreffer zum 2:1. Gleich zwei Akteure standen am Fünfmeterraum komplett frei. In der 32.min gab es einen Foulelfmeter für die Gäste der auch berechtigt war. Dominik Friedrichs traf zum 2:2 Ausgleich. Erst kurz vor der Halbzeit kam der SVI wieder in die Partie.

Irslingen konnte den Schwung auch in die zweite Halbzeit mitnehmen und kam in der 56.min zum 3:2 durch Julian Link. Der SVI hatte die Gäste im Griff, die aber trotzdem immer gefährlich blieben. In der 73.min sorgte Julian Link mit einem verdeckten Schuss aus ca.20 Meter zur 4:2 Vorentscheidung. Epfendorf war bemüht um den Anschlusstreffer aber nur wenig gelang um die Hintermannschaft des SVI unter Druck zu setzten. In der Nachspielzeit gelang Julian Link noch das 5:2. Über 90 Minuten gesehen war der Sieg auch verdient.