SGM FV 08 Rottweil III / TGA Rottweil II - SVI II 3:2 (1:1)

SVI: Markus Deutschle - Thilo Bihler, Titus Schneider (Chris Michelberger), Sascha Bialas - Michael Merkt, Mark Frommer - Martin Ruml (Johannes Stöhr (Marvin Bialas)), Raphael Seeburger, Michael Ruml - Martin Schneider, Niklas Benz

Tore: 0:1, 2:2 Niklas Benz(16., 85.), 1:1 Fabian Grötzinger(33.), 2:1, 3:2 Till Stauss(80., 90.+7)

Auch heute trat unsere zweite Mannschaft etwas „getunt“ mit dem ein oder anderen Erste-Mannschaftsspieler an, um den Tabellenzweiten aus Rottweil etwas zu ärgern. Dies gelang uns anfangs auch ganz gut, denn wir gingen bereits nach 16 Minuten durch A-Jugendspieler Niklas Benz in Führung. Die Gastgeber kamen in Person von Torjäger Fabian Grötzinger wenig später dann jedoch zum Ausgleich (33.), so dass es mit einem 1:1 in die Pause ging. Nach der Halbzeit waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft, es gelang ihnen jedoch nicht, eine nennenswerte Tormöglichkeit herauszuspielen. Dies ging bis zu 80. Minute gut, dann traf Till Stauss zum mittlerweile verdienten Führungstreffer. Dieser hatte allerdings nicht sehr lange Bestand, denn erneut war es Niklas Benz, der uns zurück ins Spiel brachte. Nun dachte jeder auf SVI-Seite, dass wir endlich mal wieder einen Punktgewinn feiern durften, doch der Schiedsrichter hatte etwas dagegen und ließ 9(!) Minuten nachspielen. Woher er diese Nachspielzeit nahm, bleibt trotz längerer Verletzungsunterbrechung (nach bösem Foul von Andreas Müller gegen Johannes Stöhr) sein Geheimnis.  So fiel in der 97. Minute der Siegtreffer auf Seiten der Rottweiler, bei welchen der Jubel natürlich keine Grenzen kannte.

SV Irslingen II - FC Epfendorf II 2:3(1:1)

Johannes Digeser - Jonas Willi, Titus Schneider, Sascha Bialas - Michael Merkt, Raphael Seeburger - Marco Kleiner(Chris Michelberger), Philipp Ettwein(Andreas Ettwein), David Ettwein - Martin Schneider(Johannes Stöhr), Markus Deutschle

Tore: 0:1 Tiberius Bantle(12.), 1:1 David Ettwein(13.), 1:2 Jonas Willi(53./ET), 2:2 Markus Deutschle(56./FE), 2:3 Frank Enderle(78./FE)

Das Spiel am Donnerstag-Abend begann bereits nach wenigen Minuten mit einer Hiobsbotschaft für den SVI: Marco Kleiner musste nach einem unglücklichen Zweikampf mit einer schweren Knieverletzung ausgewechselt werden(7.). Für ihn ist die Saison auf jeden Fall gelaufen. Gute Besserung an dieser Stelle!

Kurz darauf gingen die Gäste wie aus dem Nichts durch Tiberius Bantle mit 0:1 in Führung (12.). Dieser Treffer zeigte allerdings keine Wirkung, denn mit dem direkten Gegenzug gelang uns durch David Ettwein der sofortige Ausgleichstreffer. Es war sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Hälfte ein Spiel auf ein Tor – nämlich auf das der Epfendorfer. Der nächste Treffer fiel allerdings wieder auf der anderen Seite: Mit dem zweiten Torschuss gingen die Gäste erneut in Führung. Jonas Willi lenkte einen Ball unglücklich ins eigene Tor (53.). Wiederum fast mit dem Gegenzug konnten wir ausgleichen: Markus Deutschle verwandelte einen an Philipp Ettwein verschuldeten Foulelfmeter (56.). Statt nun endlich das mittlerweile überfällige 3:2 zu erzielen, fingen wir uns in der 78. Minute einen fragwürdigen Elfmeter ein, welchen Frank Enderle zum 2:3 für den FC Epfendorf verwertete. Dies war auch der Endstand.

SVI - SV Horgen 1:2(0:1)

Johannes Digeser - Mark Frommer(Ralf Stöhr), Joachim Merkle-Stöhr, Jonas Willi - Raphael Seeburger, Timo Weisser - Niklas Benz(Martin Ruml), Michael Merkt, David Ettwein - Stefan Schatz, Philipp Ettwein

Tore: 0:1 Fabian Merkle(41.), 0:2 Kevin Mink(49.), 1:2 Stefan Schatz(64.)

Bereits in der 9.min gab es einen Foulelfmeter für die Gäste. Johannes Digeser parierte und verhinderte die frühe Führung der Horgener. Bereits in der Anfangsphase sah man das die Gäste einfach mehr machten. Spielerisch und Kämpferisch konnte der SVI nicht mithalten. In der 41.min gelang Horgen die verdiente Führung.

Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Gäste die Partie und erhöhten in der 49.min auf 0:2. Ein Standard brachte den Anschlusstreffer in der 64.min. Ein Freistoss auf Stefan Schatz der am langen Pfosten postiert war und zum 1:2 traf. Nun keimte nochmals etwas Hoffnung auf. Horgen verwaltete das Ergebnis und der SVI erspielte sich nun mehrere Chancen zum Ausgleich. Endstand war jedoch 1:2.

Der SVI hatte die Partie in der ersten Hälfte verloren. Am Ende hätte man mit etwas Glück noch ein Unentschieden geholt, dass aber keineswegs verdient gewesen wäre.

FV Kickers Lauterbach- SVI 3:3(2:1)

Johannes Digeser - Jonas Willi, Joachim Merkle-Stöhr, Thilo Bihler(Mark Frommer) - Raphael Seeburger, Michael Merkt - Martin Ruml, Philipp Ettwein, David Ettwein - Stefan Schatz, Michael Ruml(Niklas Benz),

Tore: 1:0und 2:0 Yannik Broghammer(5. und 7.), 2:1 und 3:3 David Ettwein(31. Und 86.), 2:2 Martin Ruml(46.), 3:2 Fabio Pfeifhofer(49.)

 Die Hausherren waren von Beginn an hellwach und gingen mit einem Doppelschlag in der 5min. und 7.min in Führung. Der SVI war erschreckend schwach. Viele ungenaue Zuspiele machten einen Spielaufbau unmöglich. Mit einem tollen Pass in der 31.min wurde David Ettwein in Szene gesetzt, der seine Schnelligkeit nutzte, der Abwehr davon lief und zum 2:1 traf. Mit der knappen Führung des Tabellen - Zweiten ging es in die Pause. In der 46.min düpierte Martin Ruml seinen Gegenspieler mit einem sehenswerten Trick und brachte den Ball mit einer flachen Flanke vor das Tor des Gegners. Stefan Schatz irritierte den Torwart und die Flanke überwand den Torhüter. 2:2. In der 49.min der direkte Gegenschlag. Johannes Digeser hielt stark im eins gegen eins Duell. Doch der gehaltene Ball sprang wieder dem Stürmer vor die Füße, der wiederum zur Führung der Lauterbacher zum 3:2 traf. Irslingen spielte weiter gut mit. Die Hausherren verwalteten die knappe Führung. In der 86.min kam der SVI mit einem wuchtigen Kopfball durch David Ettwein zum 3:3 Ausgleich. Die Kickers Lauterbach liefen in der Schlussphase noch mal an und drückten auf die Führung. Für den SVI ergaben sich gute Kontermöglichkeiten. Letztendlich gelang beiden Mannschaften nicht das Siegtor und das Spiel endete mit einem gerechten Unentschieden. Lauterbach machte nach der frühen Führung zu wenig und ließ den SVI ins Spiel kommen. Irslingen nutzte seine wenigen Chancen um Auszugleichen.

SV Zimmern III – SV Irslingen II 10:0(6:0)

Matthias Deutschle - Marvin Bialas(Anthony Leybas), Titus Schneider, Fabian Benz - Jeremias Schneider, Marco Kleiner - Julian Gläser(Bruno Ruof), Martin Schneider, Andreas Ettwein - Chris Michelberger, Markus Deutschle(Dennis Freudenberg)

Tore: 1:0 und 4:0 Marcel Kammerer(8. Und 30.), 2:0 Pablo Wöhrstein(14.), 3:0, 5:0, 6:0 und 9:0 Damian Krause(16., 34., 38. und 77.), 7:0 Lukas Bantle(52.), 8:0 Florian Thieringer(59.), 10:0 Janis Burkhardt(81.)

Zum letzten Spiel ging es nach Zimmeren gegen die dritte Mannschaft. Mit etwas Personalproblemen reiste unsere Zweite an und war von Beginn an überfordert. Schon nach einer viertel Stunde stand es 3:0 für Zimmern. Und es ging nur in eine Richtung. Mit einem 6:0 wurde in die Pause gebeten. Auch nach Wiederanpfiff der gleiche Weg in Richtung Tor von Deutschle. Der Schlusspfiff dann die Erlösung für alle Auswärtsspieler. Leider stand es dort schon 10:0. Kopf hoch Jungs, nächste Woche gegen Epfendorf wird es wieder besser.