SV Waldmössingen- SVI 5:1(2:0)

Johannes Digeser - Manuel Digeser, Patrick Wiedemann(Volker Schipke), Leonik Lander - Jonas Willi, Joachim Merkle-Stöhr - Martin Ruml(Thilo Bihler), Michael Merkt, Philipp Ettwein - Stefan Schatz(Felix Schneider), Ralf Stöhr(Niklas Benz)

Tor: 1:0 Yannik Meier(9.), 2:0 Yannic Kaufmann(18.), 2:1 Stefan Schatz(25.), 3:1, 4:1 und 5:1 Dominik Klaus(71., 73. und 88.)

 Nach dem Derbysieg ging es zum schweren Auswärtsspiel nach Waldmössingen. Und schon von Anfang an war der Gastgeber überlegen. Vor allem nach Standards war es immer sehr gefährlich. Im Anschluss nach einer Ecke konnte Waldmössingen nach neun Minuten die Führung einköpfen. Kurz danach hatte Joachim mit einem Kopfball die Ausgleichschance, knapp vorbei. Ein langer Ball wurde von unserer Hintermannschaft komplett unterlaufen und Kaufmann sagte danke, 2:0. Auch danach hatte Waldmössingen einige gute Chancen, die sie aber nicht nutzten. Somit ging es mit 2:0 in die Halbzeit. Doch nach dem Wechsel war erstmal der SVI am Drücker. Der eingewechselte Niklas Benz verfehlte eine Flanke knapp, doch in der Folge gab der Schiri nach Rückpass auf indirekten Freistoß am Fünfer von Waldmössingen. Philipp verzögerte geschickt und Stefan traf zum Anschluss. Aber je länger das Spiel ging desto besser wurde Waldmössingen. Der eingewechselte Klaus setzte das Ergebnis mit einem Hattrick noch auf 5:1. Wieder durch einige Fehler auf Seiten des SVI. Somit eine verdiente Niederlage an diesem Sonntag.

SGM Irslingen/Epfendorf II - FC Frittlingen II 1:2(1:1)

Brayn Schäuble - Andreas Ettwein(Marvin Bialas, Titus Schneider, Julian Botzenhart - Sascha Bialas, Frank Enderle, Ron Fischinger, Chris Michelberger(Dario Pfau) - Markus Deutschle(Edgar Metzler)

Tore: 0:1 Paul Bader(1.), 1:1 Ron Fischinger(35.), 1:2 Bakary Njie(55.)

Auf Wunsch von Frittlingen wurde heute mit einer Neunermannschaft(Flex) gespielt. Also nur von Sechzehner zu Sechzehner. Bis sich unsere Mannschaft auf das neue Spielfeld eingestellt hatte, stand es schon 0:1 nach einer Minute. Und es brauchte noch eine ganze Weile bis sich alle damit abgefunden hatten. Frittlingen hatte einige große Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Bei uns gab es viele Fehlpässe, dadurch kamen keine Chancen zusammen. Doch nach 35 Minuten konnte Ron Fischinger das 1:1 erzielen. Dieses Ergebnis sollte noch bis zur Pause so bleiben. Im zweiten Durchgang hatte wieder Frittlingen den besseren Start. In der 55. Minute trafen die Gäste zum 1:2. Unsere Zweite war danach bemüht den Ausgleich noch zu erzielen, doch an diesem Tag sollte das leider nicht mehr gelingen. Somit eine denkbar knappe Niederlage in einem ungewohnten Neunerspielfeld.

SVI - SGM Böhringen/Dietingen 2:1(0:0)


Johannes Digeser - Manuel Digeser, Joachim Merkle-Stöhr, David Ettwein - Michael Merkt(Volker Schipke), Jonas Willi(Leonik Lander) - Martin Ruml, Raphael Seeburger, Michael Ruml(Ralf Stöhr), Philipp Ettwein - Stefan Schatz

Tore: 0:1 Julian Schneider(76.), 1:1 und 2:1 Stefan Schatz(80. und 88.)

In der 8.min setzten die Gäste das erste Ausrufezeichen. Ein abgefälschter Schuss landete am Querbalken. In der 14.min kam der SVI zu seinem ersten gefährlichen Torschuss. Michael Ruml testete mit einer Direktabnahme Daniel Seemann der stark parierte.

Irslingen zeigte eine starke kämpferische Leistung und nahm die Gäste-Offensive komplett aus dem Spiel. In der 45.min traf Stefan Schatz den Pfosten. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte war es ein umkämpftes Derby was sich auch bei den Verwarnungen bemerkbar machte. Torabschlüsse waren eher Mangelware, aber es war trotzdem eine unterhaltsame Partie. In der 76.min trafen die Gäste zum 0:1. Allerdings war der Torschütze Julian Schneider klar im Abseits. Gepuscht von der Fehlentscheidung kam Stefan Schatz in der 80.min zum 1:1 Ausgleich. Auch er stand beim Treffer im Abseits. In der 88.min kam Schatz, nach einem Freistoss, zum Kopfball und traf zum 2:1 Siegtreffer.

Letztendlich war der Sieg nicht unverdient da man dem Tabellenführer mit einer kämpferischen Leistung den Rang abgelaufen hat und so gut wie keine Chancen zuließ.

SGM Aichhalden/Rötenberg - SVI 2:1(0:1)

Johannes Digeser - Manuel Digeser, Joachim Merkle-Stöhr, Jonas Willi - Michael Merkt(Mark Frommer), Michael Ruml(Leonik Lander) - Stefan Schatz, Raphael Seeburger, David Ettwein - Martin Ruml(Ralf Stöhr), Philipp Ettwein

Tor: 0:1 Stefan Schatz(25.), 1:1 Joschka Joos(59.), 2:1 Manuel Günter(78.)

 Am Freitagabend ging es zur SGM nach Aichhalden. Die Gastgeber waren die letzten Spiele sehr erfolgreich, doch wir wollten endlich wieder punkten. Anfangs war die Partie sehr ausgeglichen, wobei der SVI einen guten Eindruck machte. Wir wurden das bessere Team und erspielten uns kleinere Torchancen. Nach 25 Minuten schlug Raphi einen langen Ball auf Stefan und dieser hob den Ball gekonnt vom Sechzehner über den Torwart zum 0:1 ins Tor. Auch danach hatten wir einige dicke Gelegenheiten zum die Führung auszubauen. Doch sie blieben alle ungenutzt. Somit ging es mit 0:1 für Irslingen in die Halbzeit. Nach dem Wechsel übernahmen die Gastgeber langsam aber sicher das Kommando. Und nach einigen kleineren Chancen war es dann soweit. Einen unnötigen Freistoß konnte der gerade zuvor eingewechselte Joos im kurzen Eck einschießen. Danach kam von unseren Kickern nicht mehr viel und die SGM drängte auf den Siegtreffer. Der kam dann auch in der 78. Minute. Unsere Mannschaft versuchte noch zum Ausgleich zu kommen, doch vergeblich. Nach der erneuten Niederlage wir es langsam etwas dunkel in der Tabelle.

SV Rot-Weiss Rottweil - SGM Irslingen/Epfendorf II 1:4(0:2)

Brayn Schäuble - Andreas Ettwein, Volker Schipke, Julian Botzenhart - Sascha Bialas, Ron Fischinger - Timo Weisser, Marius Gutgsell, Chris Michelberger(Fabian Buck) - Frank Enderle, Markus Deutschle(Edgar Metzler)

Tore: 0:1 und 0:2 Timo Weisser(5. und 21.), 1:2 Salih Ersoy(52.), 1:3 Edgar Metzler(64.), 1:4 Frank Enderle(81.)

Bes. Vork.: Rote Karte für RW Rottweil(60.)

Nach fünf Niederlagen in Folge wollte unsere Zweite heute den ersten Dreier diese Saison einfahren. Somit gingen aller sehr motiviert in die Partie. Schon nach fünf Minuten konnte Timo Weisser das 0:1 für uns erzielen. Und weiter ging es in Richtung Tor der Gastgeber. In der 21. Minute schnürte Timo seinen Doppelpack. Unsere SGM zeigte ein tolles Spiel und lag zum ersten Mal diese Runde in der Halbzeit in Führung. Doch nach dem Wechsel zeigte RW Rottweil Moral und verkürzet in der 52. Minute auf 1:2. Aber kurze Zeit später schwächten sie sich mit einer roten Karte selber. Mit einem Mann überzahlt konnten wir noch zwei Treffer durch Eddi Metzler und Frank Enderle erzielen. Am Ende stand ein verdienter Sieg, auf dem die nächsten Spiele aufgebaut werden kann.