SGM TGA II/08 Rottweil III - SGM Irslingen/Epfendorf II 4:2(2:2)

Flavius Schneider - Thilo Bihler, Sascha Bialas, Julian Botzenhart, Andreas Ettwein - Felix Schneider, Frank Enderle, Titus Schneider(Ron Fischinger), Marius Gutgsell - Janosch Martini, Markus Deutschle(Chris Michelberger)

Tore: 0:1 Janosch Martini(5.), 1:1 Saaduhlla Jahan(8.), 2:1 Stephan Schelesnak(19.), 2:2 Markus Deutschle(33.), 3:2 David Keller(81.), Cem Kütük(90.)

Gegen die dritte Mannschaft von Rottweil spielten wir schon Samstagmorgen. Es ging gleich gut los. Mit dem ersten Angriff gingen wir durch Janosch Martini in Führung. Doch die hielt nicht lange. In der achten Minute kam der Ausgleich. Rottweil wurde immer stärker und ging nach 19 Minuten verdient in Führung. Aber noch vor der Halbzeit konnten wir in Person von Markus Deutschle ausgleichen. Nach dem Wechsel konnte unsere Zweite nochmals zulegen. Es gab eine Anzahl von guten Gelegenheiten, die aber nicht genutzt werden konnten. So bekamen wir nach einem Eckball das 3:2. Nun setzten wir alles daran noch zum Ausgleich zu kommen. Mit einem Konter in der 90. Minute machte Rottweil dann alles klar.

SVI - Türk SV Schramberg 2:1(1:0)

Johannes Digeser - Manuel Digeser, Raphael Seeburger, Timo Weisser - Jonas Willi(Volker Schipke), Michael Merkt(Thorsten Willi) - Martin Ruml(Leonik Lander), Philipp Ettwein, David Ettwein - Stefan Schatz, Ralf Stöhr(Niklas Benz)

Tor: 1:0 und 2:0 Stefan Schatz(32. und 47.), 2:1 Armin Dzenanovic(88.)

Bes. Vork.: Rot für Irslingen(89.)

Zum letzten Vorrundenspiel war der TSV Schramberg zu Gast. Für unser Team hieß es nach der Niederlage in Mariazell Wiedergutmachung. So trat die Mannschaft auch auf. Mit sehr viel Einsatz und Willen wurden die Gäste in die eigene Hälfte gedrängt und es gab einige gut Gelegenheiten zur Führung, die aber alle leichtfertig vergeben wurden. Die Schramberger vielen nur durch unfaires Verhalten auf dem Platz auf. Nach 32 Minuten schlug der gegnerische Torwart beim herrauslaufen Philipp die Faust ins Gesicht. Daraus folgte Elfmeter, aber nur Gelb für den Torwart. Stefan traf zum 1:0. Dies war auch der Pausenstand. Nach dem Wechsel war unsere Mannschaft gleich hell wach. In der 47. Minute versenket Stefan einen Freistoß ins lange Eck. Auch danach war der SVI das bessere Team. Doch mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste immer besser. Doch die Konterchancen von uns waren immer sehr gefährlich. Aber auch die besten Chancen konnten wir nicht nutzen. So blieb es bis zum Schluss spannend. Nach einer Ecke konnte Schramberg noch auf 2:1 verkürzen. Danach wurde es noch einmal hecktisch. Nach einem schlimmeren Foul sah Philipp die rote Karte. Doch wenn man das ganze Spiel betrachtete war es etwas einseitig streng gewertet. Es gab noch sechs Minuten Nachspielzeit, die aber über die Zeit geretet warden konnte. Somit ein sehr wichtiger Sieg für unsere Mannschaft.

SV Horgen II - SGM Irslingen/Epfendorf II 2:3(1:1)
 
Brayn Schäuble - Julian Botzenhart, Sascha Bialas, Joachim Merkle-Stöhr(Andreas Ettwein), Linus Bantle - Thilo Bihler, Frank Enderle, David Ettwein, Martin Ruml - Janosch Martini(Chris Michelberger), Markus Deutschle(Mario Haas)
 
Tore: 1:0 Enrico Cobabus(9.), 1:1 Martin Ruml(21.), 2:1 Daniel Heinsch(57.), 2:2 Markus Deutschle(81.), 2:3 Frank Enderle(90.)
 
Am Donnerstag war das Nachholspiel in Horgen. Irslingen/Epfendorf fand gut ins Spiel, doch eine unglückliche Kopfballverlängerung landete genau im Lauf eines Gegners und der schoss zur 1:0 Führung für Horgen ein. Danach gab es in einem guten Spiel jeweils für beide Mannschaften einen Pfostentreffer. Nach zwanzig Minuten spielte David einen genialen Ball auf Martin, und dieser überwand den Keeper zum 1:1. Dies blieb auch bis zur Pause so. In Hälfte zwei hatte Horgen wieder den besseren Start. Mit einem Lupfer wurde unsere Abwehr ausgehebelt und es stand 2:1. Doch unsere Zweite wollte unbedingt Punkten und gab alles. In der 81. Minute wurden sie auch belohnt. Eine Hereingabe von Thilo konnte Horgen nicht klären und Markus blieb vor dem Tor eiskalt zum 2:2. Aber das war noch nicht alles. Eine Freistoßflanke in der 90. Minute legte Janosch im Fünfer nochmals quer und Frank konnte zum umjubelten 2:3 einschießen. Endlich war einmal das Glück auf Seiten unserer SGM.

SG Mariazell/Locherhof - SVI 1:0(0:0)

Johannes Digeser - Manuel Digeser, Joachim Merkle-Stöhr, David Ettwein - Jonas Willi, Michael Merkt(Volker Schipke) - Martin Ruml(Ralf Stöhr), Raphael Seeburger, Philipp Ettwein - Stefan Schatz, Niklas Benz

Tor: 1:0 Yannick Volkmar Thies(89.)

Bes. Vork.: Gelb-Rot für Irslingen(88.)

 Beide Mannschaften kamen nur behäbig ins Spiel. Aber auch der Hartplatz machte eine spielerische Partie so gut wie unmöglich. Zeitweise war es nur ein gebolze, was nicht schön anzusehen war. Was auffällig war, dass der Schiedsrichter viele Fouls nicht unterbunden hat. Das nutzten die Hausherren natürlich aus, zum Unmut der Irslinger. Kurz vor der Halbzeit hatte die SGM eine riesen Möglichkeit zur Führung liegen lassen. Mit 0:0 ging die schwache Partie in die Pause. Im zweiten Durchgang war es leider das selbe Bild. Die Akteure versuchten zwar einen Spielfluss rein zu bringen, aber dieser wurde auch zum Teil durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen unterbrochen. Der Schiri diskutierte lieber mit Spielern und Zuschauern über seine doch komischen Entscheidungen. Eine klare Linie sah man leider nicht. Die Folge waren reichlich gelbe Karten für den SVI. Torchancen gab es auf beiden Seiten keine. In der 88.min flog Joachim Stöhr nach einem Foul mit Gelb- Rot vom Platz. Mit dem Freistoß erspielten sich die Hausherren die sehr glückliche Führung zum 1:0. Es gab insgesamt 12. Minuten Nachspielzeit, die der SVI trotz viel Ballbesitz nicht nutzten konnte. Vielmehr spielte man immer den langen Ball, der postwendend zurück kam. Den Sieg hätte am Ende keiner verdient, weil beide Mannschaften sehr dürftig spielten. Der Schiri passte sich dem Niveau an und pfiff auch sehr schlecht.

SGM Irslingen/Epfendorf II - SV Zimmern III 3:3(1:1)

Brayn Schäuble - Thilo Bihler, Sascha Bialas, Julian Botzenhart, Andreas Ettwein - Felix Schneider(Dario Pfau), Frank Enderle, Titus Schneider, Timo Weisser - Janosch Martini(Edgar Metzler), Markus Deutschle(Mario Haas)

Tore: 0:1 Damian Krause(38.), 1:1 Titus Schneider(42.), 2:1 Frank Enderle(48.), 2:2 Florian Thieringer(49.), 3:2 Markus Deutschle(73.), 3:3 Florian Schwenk(79.)

Zum letzten Vorrundenheimspiel kam der SV Zimmern III. Die Partie war sehr ausgeglichen, wobei der SV Zimmern die bessern Chancen hatte. Doch auch unsere SGM spielt sehr gut zusammen und es wurde ein munteres Spiel. Nach 38 Minuten die nächste Möglichkeit für den Gast und Schwenk konnte das 0:1 erzielen. Aber Titus hatte die passende Antwort parat. Einen Freistoß versenkte er aus 20 Metern im Torwinkel. 1:1, was auch der Pausenstand war. Nach dem Wechsel ging es für unsere Zweite gleich gut los. Ein Freistoß von Titus konnte Frank zur Führung einschießen. Diese hielt aber nur eine Minute. Zimmern kam auch nach einem Freistoß zum Ausgleich. Danach drängte unsere Mannschaft auf die erneute Führung. Und Markus konnte mit einem schönen Schuss vom Sechzehner diese auch erneut erzielen. Doch Zimmern blieb auch gefährlich und in der 79. Minute konnten sie wiederum den Ausgleich erzielen. In der Schlussphase hatten wir noch vier Großchancen, die leider nicht genutzt werden konnten. Somit blieb es beim 3:3.